Leo-Statz-Berufskolleg schließt Kooperationsvereinbarung mit BARMER GEK

Das Leo-Statz-Berufskolleg und die BARMER GEK Düsseldorf haben am 19.08.2015 eine offizielle Kooperationsvereinbarung zur Zusammenarbeit in berufsvorbereitenden Projekten geschlossen.

Nachdem schon seit mehreren Jahren eine enge Kooperation zwischen der BARMER GEK und dem Leo-Statz-Berufskolleg besteht und bereits gemeinsam verschiedene Projekte erfolgreich durchgeführt wurden, haben beide Seiten nun auch eine offizielle partnerschaftliche Vereinbarung zur Kooperation in den Bereichen Berufsvorbereitung und schulische Gesundheitsvorsorge geschlossen.

Die BARMER GEK soll den Schülerinnen und Schülern im Rahmen dieses Vorhabens als ein Modell der heutigen Arbeitswelt begegnen. Die Vereinbarung sieht Vorträge zu Fachthemen der Berufsvorbereitung, des Assessment-Center-Trainings zum Berufseinstieg und die Möglichkeit der Vermittlung von Praktikumsplätzen sowie vielseitige Programme und Unterstützungsmaßnahmen zur schulischen Prävention vor.

Der Schulleiter Andreas Ratzmann betont, dass dieses modellhafte Projekt eine vorbildliche Integration zwischen schulischen Maßnahmen und moderner Arbeitswelt darstellt und Raum für weitere zukunftsorientierte Projekte bietet.

kooperation_barmer_2015

Foto: J. Eich, T. Mehwitz, J. Averdung, A. Ratzmann, C. Netz (von links)

Abschiedsfeier der 62 Absolventinnen und Absolventen der Höheren Handelsschule mit Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung

In feierlicher Atmosphäre haben wir am Freitag, den 19.06.2015 unseren Fachabiturientinnen und -abiturienten im Beisein von Eltern und Freunden zur bestandenen Abschlussprüfung gratuliert. Wir freuen uns, dass diese Schülerinnen und Schüler (mit dem zweihöchsten Bildungsabschluss im Gepäck) nun ihre berufliche Laufbahn starten beziehungsweise ihr Studium beginnen können.

absolventen_hh_2015

Yasmeena Ahlschwede, Serdal Arisoy, Direnc Aykanat, Juliane Maria Bach, Niclas Bajon, Jerome Berger, Albina Bitiqi, Nico Paul Böckels, Marco Bodewig,
Mohammed Bölükbas, Mihailo Bosnjakovic, Noureddine Bouhraou, Sanae Bousouabi, Khadija Changachi, Yasemin Cuna, Ebru Dagci, Andreas Dalinger,
Lukas Dasovic, Esra Deniz, Aaron Ditsch, Christian Eberle, Samir El-Fahmi, Maik Findling, Gianluca Fratantonio, Simon Gocht, Buket Güzel, Ilias Hamdoun,
Vincent Hampfler, Jessica Hinkelmann, Pascal Jaraczewsk, Doguhan Kandemir, Niklas Kissel, Ekaterina Kluschnikov, Luka Knezevic, Lara Kniffler,
Cansu Kocak, Michelle Krawczyk, Igor Lukichev, Jennifer Lutter, Fabian Mahmudovski, Yevgeniy Mattis, Ntende Mbelenga, Raphael Mede,
Marcel Michel, Givincy Milolo, Samir Moussa, Nina Odenthal, Leila Omerika, Hagen Peschel, Dustin Piecuch, Thanusiyaan Pushparajah, Kevin Relic, Robin Schäfers,Kevin Schmalbach, Christian Sdebik, Jasin Seljmani, Kasra Shafiee, Claudia Solarczyk, Tee-Jay Sterling, Ronja Suda, Tugce Sulakoglu, Julia Teßmann, Jasmin Voigt, Maurice von Pruschak, Derek Woettki.

Absolventen des Bildungsgangs „Kaufmännische Assistenten/-in für Informationsverarbeitung“

Wir gratulieren den diesjährigen Absolventen des Bildungsgangs „Kaufmännische Assistenten/-in für Informationsverarbeitung“ (iPad-Klasse) zur bestandenen Fachhochschulreife und zum Berufsabschluss sehr herzlich und wünschen Ihnen für Ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

absolventen_ass_2015_3

Maren Auweiler, Marc Barth, Semra Bucak, Zeno Dzudzevic, Dustin Ewe, Paul Feldmann, Anika Gutsch, Kristof Haas, Nadine Haßdenteufel, Luis Hennecke, Ekrem Kakici, Larissa Kertscher, Tim Lehmann, Denise Maaßen, Valeria Merker, Alina Mitaper, Philipp Müller, Saskia Negro, Frederik Schmidt, Simone Schmidt, Dana Schmoll, Vincenzo Schulte am Hülse, Deborah Schulze, Philipp Taplan, Dorothee Üblaker, Lisa Marie Vogelskamp, Daniel Wasmuth, Maxi Winscher, Tatjana Znider.

Ausstellungsbesuch

ausstellungsbesuch_hso1_2015Im Rahmen der kulturellen Aktivitäten unserer Schule besuchte die Klasse HSO1 das Düsseldorfer Museum K21. Neben zeitgenössischen Skulpturen und einer Urwald-Video-Installation von Nam June Paik beeindruckte vor allem das begehbare Netz in orbit von Thomás Saraceno. In 25 Meter Höhe schwebten die Schülerinnen und Schüler über dem Innenhof des Ständehauses. Sie tasteten sich erst langsam auf allen vieren voran, doch schon bald gingen einige zügig aufrecht und genossen den Höhenrausch in der 2500 Quadratmeter umfassenden Netzstruktur. Fazit der HSO1: Empfehlenswert.