Fremd in der Stadt

Seit Jahresbeginn beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der HHU 2 (Unterstufe der Höheren Handelsschule) im Politikunterricht mit dem Thema „Fremd in der Stadt“. Unter der kompetenten Leitung von Frau Dr. Grabowski vom Gerhart-Hauptmann-Haus wurden Parallelen zwischen den syrischen und afghanischen minderjährigen Kriegsflüchtlingen und denen, nach dem zweiten Weltkrieg vetriebenenen Deutschen, aus Schlesien, Pommern und Ostpreußen aufgezeigt.

Dazu besuchte die HHU 2 das „Haus Schlesien“ in Königswinter und führte Interviews mit unseren Schülern aus Flüchtlingsklassen und einer aus Schlesien vertriebenen Zeitzeugin.
Als Ergebnis ist eine »Broschüre sowie ein Dokumentarfilm entstanden. Dieser Film wurde im Beisein der Internationalen Flüchtlingsklasse (IFK2) und Frau Marlene Beckmann vom Schulverwaltungsamt Düsseldorf präsentiert.

Alle beteiligten Schüler werden die gesammelten Projekterfahrungen in positiver Erinnerung behalten.

fremd_in_der_stadt_1_klein fremd_in_der_stadt_2_klein

Projekt „It´s your choice“ Landtagswahl NRW im Leo-Statz-Berufskolleg

Am 11. Mai 2017 stellten sich die Vertreter von SPD, CDU, FDP, Bündnis 90/Die Grünen, Piraten sowie die Linke von 13:20 bis 14:50 Uhr in der vollen Aula den Fragen von 120 Schülerinnen und Schülern verschiedener Bildungsgänge, die zum ersten Mal ihre Vertreter im Landtag wählen.

Es diskutierten für die SPD Philipp Tacer, für die CDU Olaf Lehne, für Bündnis 90/Die Grünen Martin-Sebastian Abel, für die FDP Rainer Matheisen, für die Piraten Oliver Bayer und für die Linke Natalie Meisen.

nachbericht_landtagswahl_2017_4

nachbericht_landtagswahl_2017_3

Frau Dahl begrüßte seitens der Schulleitung alle Teilnehmer und dankte für ihre Bereitschaft, vor der kommenden Landtagswahl die strittigen Themen darzustellen, zu erläutern und sich vorzustellen.

Zu Beginn wurden Fragen gesammelt zu Themenschwerpunkten wie Innere Sicherheit, Flüchtlinge, Bildung, Azubiticket im öffentlichen Personennahverkehr, dann moderierte Herr Bernd Fiedler von der Landeszentrale für politische Bildung kurzweilig die engagierte Diskussion, bei denen sich viele Schülerinnen und Schüler zu Wort meldeten.

Einheitlich appellierten die Politiker, sich politisch zu engagieren, wählen zu gehen und die demokratischen Rechte zu nutzen. Nur so können die Interessen der jungen Generation gut vertreten und Demokratie lebhaft werden. Eine hohe Wahlbeteiligung verringere auch die Chancen extremer Parteien.

nachbericht_landtagswahl_2017_4

nachbericht_landtagswahl_2017_3

Das Team der Politiklehrer

Bitte am 14.05.2017 wählen gehen!

Schnuppertag bei ElectronicPartnerHandel SE // Unserem Kooperationspartner

schnuppertage_ep_2017

Am 05.04.2017 fand ein Schnuppertag bei unserem Kooperationspartner ElectronicPartnerHandel SE statt. SchülerInnen des Bildungsganges Kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung wurden vom Personalreferenten Herrn Kappes in der Düsseldorfer Zentrale empfangen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden das Ausbildungsangebot und der Ausbildungsverlauf bei ElectronicPartner präsentiert. Die Auszubildenden stellten in sehr ansprechenden Vorträgen ihre Ausbildungsberufe vor und beantworteten alle Fragen unserer SchülerInnen. Es entstanden hierdurch interessante Dialoge. Herr Kappes gab den Schülern darüber hinaus auch wichtige und wertvolle Tipps rund um das Bewerbungsverfahren.

Das Leo-Statz-Berufskolleg bedankt sich sehr herzlich bei ElectronicPartner für diesen informativen und gewinnbringenden Tag. Ziel dieser Kooperation ist es unter anderem, unseren SchülerInnen berufliche Perspektiven aufzuzeigen und ElectronicPartner engagierte und qualifizierte BewerberInnen zu vermitteln.

(mehr …)

Tagesausflug der PDU 1 nach Köln // Erfahrungsbericht von Alina J.

Am 10.03.2017 haben wir, die Personaldienstleistungsklasse PDU1 mit zwei Lehrern unseren Wandertag im „Jump House“ in Köln-Ossendorf verbracht.

Das Jumphouse ist in einer ehemaligen Lagerhalle untergebracht. Auf 3800 qm standen uns 120 Trampoline und 7 Aktionsbereiche, wie der „Slamjump“ für Basketballfans, der „3D-Völkerball-Käfig“ sowie ein „Survival-Jump-Parcours“ zur Verfügung. Besonders lustig war die sog. „Ninja Box“ mit drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden, in der man um die Wette klettern und balancieren konnte.

In unserem Bürojob ist Bewegung sehr wichtig. Wir sitzen fast den ganzen Tag und riskieren Haltungsschäden, Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auch nach dem Arbeitstag ist man häufig zu müde, um noch sportlich aktiv zu sein. Dabei wird jetzt die Bewegung als Ausgleich für Körper und Geist immer wichtiger.

Durch diesen aktiven/sportlichen Tag konnten wir unseren Körper vom Alltag befreien und unserer Laune einen „Glückskick“ verleihen. Wir konnten unseren Alltagsstress einfach mal hinter uns lassen und den Körper auf Schwung bringen.

Es war ein sehr gelungener und lustiger Ausflug.

jumphouse_koeln_1 jumphouse_koeln_2

Last-Minute-Angebot für eine Anschlussperspektive

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des Leo-Statz-Berufskollegs,

nutzen Sie bitte das Last Minute Angebot unserer Schule, um mit Beendigung der Schulzeit im Juli 2017 eine Anschlussperspektive zu haben.

»Weitere Informationen für interessierte Schülerinnen und Schüler

Menschenrechtsbildung im Schulunterricht am Leo-Statz-Berufskolleg // Interview mit der Jugendreferentin von Amnesty International – Düsseldorf

Die Zeitschrift „nds“ der Bildungsgewerkschaft GEW sprach mit unserer Kollegin Frau Jehan Abushihab, Jugendreferentin von Amnesty International – Düsseldorf, über das Thema „Menschenrechtsbildung im Unterricht“.

menschenrechtsbildung_klein_1 menschenrechtsbildung_klein_2

Das komplette Interview finden Sie »hier.

Zehn Jahre berufsbegleitendes Studium: Düsseldorfer Fachschule für Finanzdienstleistungen feiert Jubiläum am 11.03.2017

Seit einer Dekade im Einsatz für eine fachlich fundierte Fortbildung neben dem Berufsalltag: Die Fachschule für Finanzdienstleistungen am Leo-Statz-Berufskolleg bietet seit 2007 den Studiengang „staatlich geprüfter Betriebswirt mit dem Schwerpunkt Finanzdienstleistungen“ an. Die bisherige Bilanz von über 300 erfolgreichen Absolventen des Studienganges kann sich sehen lassen. Mit einem Festakt wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert.

von links nach rechts: Herr Müller, Frau Widmaier, Dr. Loy (Deutsche Bundesbank), Herr Funck (Provinzial Rheinland Versicherung), Herr Roese, Herr Scheffler (Schulausschussvorsitzender der Landeshauptstadt Düsseldorf), Frau Lehmkuhl (Bezirksregierung Düsseldorf), Herr Ratzmann, Frau Loeven, Frau Krumme (beide Provinzial Rheinland Versicherung), Frau Schaffranietz

Im Rahmen der Jubiläumsfeier zum 10-Jährigen Bestehen der Düsseldorfer Fachschule für Finanzdienstleistungen (FS-FIN) in der Hauptverwaltung des Gastgebers, der Provinzial Rheinland Versicherung, stand die bisherige Geschichte und die Entwicklung der FS-FIN im Mittelpunkt. Begrüßt wurden die 200 geladenen Gäste von Jörg Funck, Personalchef der Provinzial Rheinland. „Die Düsseldorfer Fachschule für Finanzdienstleistungen steht für eine herausragende Qualität in der berufsbegleitenden Aus-und Weiterbildung. Viele Mitarbeiter aus unserem Hause haben dort ihr Studium absolviert“, erklärt Funck. Weitere Gratulanten beim Festakt waren Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor der Stadt Düsseldorf, Gunhild Lehmkuhl, Leitende Regierungsschuldirektorin der Bezirksregierung Düsseldorf, Dr. Harald Loy, Deutsche Bundesbank, und Andreas Ratzmann, Schulleiter des Leo-Statz-Berufskollegs. In ihren Grußworten betonten sie die große Bedeutung der beruflichen Weiterbildung und die damit verbundene Attraktivitätssteigerung für den Finanzdienstleistungsstandort Düsseldorf.

Des Weiteren berichteten bisherige Absolventen in Interviews über ihre Erfahrungen mit dem berufsbegleitenden Studium an der FS-FIN und ihre unterschiedlichen Karrierewege.

(mehr …)

30 LSBK-Schülerinnen und Schüler nahmen am Azubi-Speed-Dating der IHK-Düsseldorf am 22.03.2017 teil

Auch in diesem Jahr kümmerte sich unser Schulsozialarbeiterteam um die Teilnahme von Schüler unserer Schule am Azubi-Speed-Dating der IHK Düsseldorf. Herr Netz und Herr Groenewald sammelten und überprüften im Vorfeld die Bewerbungsmappen auf Vollständigkeit und Inhalt, gaben Tipps zum äußeren Erscheinungsbild und übten im Rollenspiel das Vorstellungsgespräch. Am 22. März begleiteten Herr Netz und Herr Groenewald unsere Schülerinnen und Schüler zum Azubi-Speed-Dating in die Stadthalle Düsseldorf und motivierten unsere Teilnehmer, sich im direkten zehnminütigen Gespräch erfolgreich zu präsentieren.

Viele unserer Schülerinnen und Schüler erhielten positive Rückmeldungen sowie Einladungen zu Einstellungstests und Vorstellungsgesprächen. Einige Bewerber bekamen sofort einen halbjährigen Praktikumsplatz angeboten.

ihk_speeddating_2017_3 ihk_speeddating_2017_4
ihk_speeddating_2017_1 ihk_speeddating_2017_2