Anmeldung für das Schuljahr 2019/20

In den Bildungsgängen „Handelsschule“, „Höhere Handelsschule“ und „Kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung“ sind für das Schuljahr 2019/20 derzeit alle Plätze vergeben.

Gerne können Sie uns jedoch weiterhin Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail zuschicken. Die E-Mail-Adressen für die einzelnen Bildungsgänge finden Sie »hier.

Sobald Plätze frei werden, melden wir uns bei Ihnen.

Impressionen der Skiklassenfahrt

Im Januar sind drei Klassen, die HHO6 (Höhere Handelsschule, Oberstufe) sowie die ASM1 und ASM2 (ipad-Klassen, Mittelstufe) gemeinsam zum Skifahren nach Österreich ins Zillertal gereist.

Begleitet wurden Sie von Herrn Steinhoff, Frau Hympendahl, Frau Herriger sowie Herrn Jahnke und Herrn Miegel.

Das gemeinsam Erlebte können Sie aus den hinterlegten Berichten unserer Schülerinnen und Schüler der ASM1 und ASM2 sowie der gelungenen Collage der HHO6 entnehmen.

Erlebnisberichte:

»ASM1
»ASM2

i-Pad-Schülerinnen und Schüler drehen Filme unter künstlerischer Anleitung

Am Freitag, den 15. März 2019 fand die Projektpräsentation der Kaufmännischen Assistenten für Informationsverarbeitung statt.

Im November 2018 durften die Mittelstufen-Klassen ASM1 und ASM2 jeweils eine Woche dem Schulalltag entfliehen und sich auf ein Projekt mit dem Namen „Schule der Zukunft“ einlassen, das wie in den Jahren zuvor von den beiden Künstlerinnen Dr. Cristina Schulze-Hofer (Kunst/Architektur) und Liana Del Degan (Tanztheater) angeleitet wurde.

Nachdem die Klassen zum Auftakt die Rolandgrundschule in Düsseldorf besuchten und mit Grundschülern gemeinsam über die „Schule der Zukunft“ nachdachten, entwickelten sie eigenständig verschiedene Modelle, deren Kreativität keine Grenzen gesetzt war. Im Theatermuseum versuchte die Künstlerin Liana Del Degan die Schüler zu bewegen. Mithilfe einiger Requisiten und weniger Impulse entstand ein 20-minütiger Film, den wir am Freitag mit beiden Klassen und den Klassenlehrern erstmalig gemeinsam anschauen konnten. Auch unser Schulleiter Herr Ratzmann und Frau Bettina Kratzsch vom Kulturamt waren zugegen, um die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler zu betrachten.

Vom 25. Februar bis zum 8.März fanden dann jeweils die Projektwochen der Unterstufen-Klassen ASU1 und ASU2 statt. Das Projekt „me and myself“ wurde erneut von Herrn Franklin Berger und Frau Anne Wissmann begleitet. In den Räumen des Fotografen Herrn Bergers in der Bilker Strasse hatten die Klassen viel Raum und Zeit sich dem Thema „Identität“ anzunähern und auch kritisch auseinanderzusetzen. Das Ergebnis war eine Vielzahl von kleinen Filmeinheiten, die völlig unter der eigenen Regie der Schülerinnen und Schüler standen.

Besonders schön war es hierbei zu sehen, dass diese auch von den Schülerinnen und Schüler mit Stolz und viel Freude am Freitag präsentiert wurden. Alle Zuschauer waren sich am Ende einig, dass die Projektwochen ein Erfolg waren und auch weiterhin stattfinden sollen.

Für Vielfalt – Gegen Rassismus

Zum internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März ermutigen der Integrationsrat und das Diversity Management der Landeshauptstadt Düsseldorf alle zur Demokratie, Zusammenhalt und Respekt und rufen gegen Rassismus, Hass und Ausgrenzung auf! Sechs Klassen aus den Bildungsgängen Internationale Handelsschule, Handelsschule, Höhere Handelsschule, Ausbildungsvorbereitung und Privatversicherung waren heute Teil der öffentlichen Veranstaltung und haben gemeinsam ein Zeichen für Vielfalt und gegen Rassismus gesetzt.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte »hier

„Aktion Rote Hand“ gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Schülerinnen und Schüler der Handelsschule des Leo-Statz-Berufskollegs haben am 19. März 2019 den Landtagsabgeordneten Frau Josefine Paul (B’90/Grüne) und Herrn Stefan Engstfeld (B’90/Grüne) im Landtag NRW 420 „rote Hände“ übergeben.

Die „Aktion Rote Hand“ setzt ein Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Dabei werden mit der rot eingefärbten Hand, Abdrücke als Symbol gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten auf Papier produziert. Die Handabdrücke wurden vorher von den Schülerinnen und Schülern der Klasse HS2 an einem Aktionstag an der gesamten Schule gesammelt.

Nun hatten zwei Klassen die Gelegenheit, ihr Anliegen und ihre Forderungen zu der Aktion direkt im Landtag zu äußern. Auch geflüchtete Schülerinnen und Schüler aus Syrien und Afghanistan haben ihre persönlichen Kriegserfahrungen den Landtagsabgeordneten übermitteln können und somit als Betroffene ganz besonders auf die Dringlichkeit des Themas hingewiesen.

Inszeniert und begleitet wurde das Schulprojekt von Herrn Günter Haverkamp, Leiter der Aktion Weißes Friedensband e.V. in Düsseldorf.

Mehr unter:
https://www.aktionrotehand.de/
https://www.friedensband.de/

Erfolgreiche Rezertifizierung

Wir haben es geschafft. Zum zweiten Mal in Folge erhielt das Leo-Statz-Berufskolleg die Auszeichnung „SIEGEL berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“.
Dieses wurde uns am 21. Februar 2019 auf dem Vodafone Campus verliehen. An der feierlichen Verleihung der Berufswahl-SIEGEL nahmen neben fünf weiteren Schulen unter anderem auch Vertreter/-innen der Landeshauptstadt und des Ministeriums für Schule und Bildung NRW teil.

In seiner Laudatio fasste einer der Juroren, Jens Peschner von der IHK Düsseldorf, die Qualität unseres Berufsorientierungsprozesses mit folgenden Worten zusammen: „Alles im Leo-Statz-Berufskolleg ist auf eine realistische Anschlussperspektive ausgerichtet und hat einen roten Faden.“ Des Weiteren hob er besonders die gute Zusammenarbeit des BO-Teams mit der Schulleitung, dem Lehrerkollegium und den vielen verbindlichen Kooperationspartnern hervor.

Daher möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Kooperationspartnern bedanken, die uns durch viele Angebote in unserer Arbeit unterstützen sowie bei unserer Schulleitung und unserem Kollegium, ohne die die Implementierung und erfolgreiche Umsetzung der Berufsorientierung nicht möglich wäre.

Des Weiteren bedanken wir uns bei der Stiftung PRO AUSBILDUNG, die Feierlichkeiten organisiert hat und uns während des Rezertifizierungsprozesses unterstützt hat sowie bei der Jury, die wir im Rahmen des Audits am Leo-Statz-Berufskolleg begrüßen durften.

Ein besonderer Dank geht an die Schülerinnen und Schüler, die am Audit teilgenommen haben sowie an unsere Schülersprecherin Ikram Yatouhi.

Besuch des Landeskongress NRW

Am 19.02.2019 besuchten die Oberstufenklasse sowie einige Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe im Bildungsgang Personaldienstleistungskaufleute gemeinsam mit Herrn Dr. Ebanhesaten und Frau Engels den Landeskongress NRW eines großen Arbeitgeberverbandes der Zeitarbeitsbranche in Dortmund.

Im Fokus des Kongresses standen nicht nur gesetzliche Änderungen (AÜG-Reform, Teilhabechancen- und Qualifizierungschancengesetz sowie Einschränkung der sachgrundlosen Befristung), sondern auch Herausforderungen in der täglichen Recruiting-Arbeit für die Personaldienstleister.

Neben Expertengesprächen und Vorträgen im Plenum, gab es auch viele interessante Workshops, an denen die Auszubildenden teilnehmen durften. Zudem gab es die Möglichkeit, die Fachmesse für Zeitarbeit zu besuchen, auf der diverse Aussteller sich und ihre Lösungen im Hinblick auf Software, Arbeitsschutz und Recruiting präsentierten.

Ein besonderes Highlight war die Begrüßung aller Auszubildenden durch Frau Dr. Rohlmann, der Marketing-Leiterin des Arbeitgeberverbandes.

Viel Wertschätzung am Valentinstag

Ob aus liebevoller Zuneigung, Freundschaft oder als einfaches Zeichen der Wertschätzung; mit mehr als 300 verschenkten roten Rosen inklusive kleiner handschriftlicher Botschaften zeigten die Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium des Leo-Statz-Berufskollegs am Valentinstag einander viel Herzlichkeit.

Ein großer Dank gilt den fleißigen Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung – Ikram, Miriam, Siddarth, Lara, Kaan, Fabio und Alicia – die mit sehr viel Einsatz und Engagement diese blumige Aktion auch in diesem Jahr ermöglicht haben.

Klassenfahrt der HHO2 nach Hamburg vom 12.02.2019 bis zum 14.02.2019

Am Dienstagmorgen, den 12. Februar 2019 ging es um 07:30 Uhr für die Schülerinnen und Schüler der HHO2 mit dem Zug vom Düsseldorfer Hauptbahnhof in die mit 1,8 Mio. Einwohnern zweitgrößte Stadt Deutschlands: Auf nach Hamburg!

Nach der Ankunft im Hotel, der Erkundung der Umgebung und einem gemeinsamen Spaziergang über die Reeperbahn wurden am Nachmittag bei einer Stadtrundfahrt im Doppeldeckerbus die Stadtteile rund um Außenalster und Jungfernstieg erkundet.

Am Abend tauschten wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen in der L`Osteria der Speicherstadt über die Eindrücke des ersten Tages aus. Hamburg ist eine tolle Stadt!

Mittwochmorgen stand die Besichtigung von Hamburgs neuem „Star“ – die Elbphilharmonie – auf dem Programm. Dass sich in dem Gebäude neben drei Konzertsälen auch 47 Luxuswohnungen und ein 5 Sternehotel befinden, war vielen von uns vorher nicht bekannt.

Tagsüber wurde die verfügbare Freizeit genutzt, um die Stadt und ihre Shoppingmeilen zu Fuß zu erkunden. Am letzten Abend ging es bei einer gemeinsamen Lichter-Hafenrundfahrt auf die Elbe. Die Nacht wurde dann im Stadtteil St. Pauli zum Tag gemacht bevor es am Donnerstagmittag gut gelaunt aber etwas müde zurück nach Düsseldorf ging.

Spende des Haltestellenschildes „Leo-Statz-Platz“

Vor einiger Zeit hat die Rheinbahn ihre Haltestellenschilder ausgetauscht. Den „Leo-Statz-Platz“ sicherte sich Peter Franz. Aber wir haben großes Glück: Die Eheleute Franz haben uns das Schild geschenkt.

Ein ganz herzlicher Dank an beide Spender kommt vom Schulleiter Herrn Ratzmann und von Frau Seifart vom Förderverein.