Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen


Ansprechpartnerin: Sabine Albers
albers@leo-statz-berufskolleg.de


Ausbildungsberuf Fachangestellte (r) für Arbeitsmarktdienstleistungen

Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen sind in den Agenturen für Arbeit, den Gemeinsamen
Einrichtungen und bei zugelassenen kommunalen Trägern sowie den Familienkassen tätig. Sie werden im Kunden- und im internen Dienstleistungsbereich eingesetzt. Sie klären Anliegen der Kunden, erteilen im persönlichen Gespräch, schriftlich oder telefonisch Auskünfte, bearbeiten Leistungsanträge und nehmen Arbeitsuchend- und Arbeitslosmeldungen entgegen. Sie unterstützen die Kunden beim Ausfüllen der Anträge, bereiten Arbeitsunterlagen für die weitere Kundenbetreuung vor und verwalten Termine für Kunden und Mitarbeiter. Sie übernehmen interne Serviceaufgaben, insbesondere für die Bereiche Personal, Finanzen
und Controlling. Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen arbeiten im Team und nutzen bei ihren Tätigkeiten Informations- und Kommunikationssysteme unter der Beachtung von Datenschutz und Datensicherheit.

Um ihre vielfältigen Aufgaben fachkundig erledigen zu können, müssen Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen über ein breit angelegtes Wissen aus dem Bereich der sozialen Sicherung verfügen, Verständnis für wirtschafts-, rechts- und sozialpolitische Fragen besitzen und aktuelle ökonomische und gesellschaftliche Entwicklungen berufsbezogen einordnen können. Im direkten Kundenkontakt und bei der Arbeit im Team sind die Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktlösungsfähigkeiten der einzelnen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von besonderer Bedeutung. Sie berücksichtigen dabei das Recht aller Menschen auf gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.


Ausbildungsdauer: In der Regel 3 Jahre


Berufsschule:

Die Berufsschule übernimmt als dualer Partner der Ausbildungsbetriebe den theoretischen Teil der Berufsausbildung und trägt mit dem Unterricht zum Erwerb einer fundierten Handlungskompetenz bei.

Der Berufsschulunterricht erfolgt in Blockform. Über die genauen Blockzeiten können Sie sich im Servicebereich informieren.


Unterrichtsangebot/Stundentafel:

Im berufsbezogenen Bereich werden die Bündelungsfächer

  • Wirtschafts- und Sozialprozesse,
  • Kundenberatung und Leistungsprozesse,
  • Betriebliche Steuerung und Kontrolle sowie
  • fremdsprachliche Kommunikation (Englisch)

und im berufsübergreifenden Bereich die Fächer

  • Deutsch,
  • Politik,
  • Religion und
  • Sport

unterrichtet.

Des Weiteren bieten wir Differenzierungskurse zu den Themen „Private Altersvorsorge“ „Globalisierung“ und „Datenverarbeitung“ an.


Projekte/Besonderheiten:

  • BYOD: zunehmende Digitalisierung, Lernplattform-Moodle, WLAN-Zugang, eigene E-Mail-Anschrift
  • Projektarbeit: In der Oberstufe setzen die Auszubildenden eigenständig ein Projekt im Rahmen von Arbeitsmarktdienstleistungen von der Projektidee bis zur Ergebnispräsentation um. Dazu entwickeln sie eigenverantwortlich Projektidee, Thema, Ziele, Organisation und Präsentation. Sie arbeiten in Teams und koordinieren die Arbeitsabläufe selbständig.

Prüfung:

Für die Zwischen- und Abschlussprüfungen ist die Bundesagentur für Arbeit zuständig; neben der mehrteiligen schriftlichen Prüfung sollen die Prüflinge in der mündlichen Prüfung zeigen, dass sie Kundenanliegen erkennen, Lösungswege entwickeln und begründen sowie adressaten- und situationsgerecht kommunizieren können. Dabei sollen sie zeigen, dass sie berufsspezifische Informationen einbeziehen und Arbeitsmittel zielgerichtet einsetzen können.

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie »hier auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit.


Abschlüsse:

  • Berufsabschluss durch die Prüfung bei der Bundesagentur für Arbeit
  • Berufsschulabschluss

Informationen zur Anmeldung:

Die Anmeldung neuer Auszubildender erfolgt durch die Ausbildungsbetriebe möglichst zeitnah nach Abschluss des Ausbildungsvertrages über das im Downloadbereich hinterlegte Anmeldeformular.

Senden Sie dieses bitte ausfüllt per Mail, Fax oder Post an die für Sie im Schulsekretariat zuständige Mitarbeiterin Frau Anne Richter. Sie steht Ihnen auch für weitere Fragen zum Anmeldeverfahren gerne zur Verfügung.

Frau Richter ist während der Öffnungszeiten des Sekretariats (Montag bis Donnerstag 8:30 bis 12:00 Uhr) zu erreichen. Die Kontaktdaten finden Sie im Servicebereich dieser Seite (siehe rechts).