Enthüllung des ehemaligen Haltestellenschildes „Leo-Statz-Platz“ auf dem Schulhof „Friedenstraße“

Zu Beginn des neuen Jahres enthüllte unser Schulleiter Herr Andreas Ratzmann zusammen mit unserer Schulsprecherin Frau Gül Köylü am 7. Januar 2020 unter großem Applaus der Anwesenden das ehemalige Haltestellenschild der Rheinbahn für den „Leo-Statz-Platz“, dass nun eine neue Heimat auf unserem Schulhof in der Friedenstraße gefunden hat.

Das Haltestellenschild wurde im Rahmen einer Modernisierungsmaßnahme bei der Rheinbahn vor einiger Zeit ausgetauscht und verkauft. Wir freuen uns daher besonders, dass Herr Peter Franz aus Dormagen das Schild anschließend dem Leo-Statz-Berufskolleg spendete. Frisch lackiert begrüßt es nun alle Besucherinnen und Besucher unserer Schule und repräsentiert durch seine Aufschrift „Wir sind ein Team“ den Grundgedanken und die Leitziele unserer gemeinsamen Arbeit.

Inmitten unserer Schülerinnen und Schüler erinnerte unsere Schulsprecherin Frau Köylü vor der Enthüllung an Leo Statz als Person und an seine Verdienste um unsere Freiheit zur Zeit des Nationalsozialismus. Sie betonte auch die vielen erfolgreichen Projekte am Leo-Statz-Berufskolleg, wie die Aktion Rote Hand, das Fest der Demokratie, die zahlreichen Engagements gegen Antisemitismus und Rassismus sowie für Frieden, Freiheit, Demokratie und Umweltschutz. Diese Aktionen wären ohne die gemeinschaftliche Tatkraft unserer Schule und ihrer Unterstützer undenkbar. Abschließend lenkte Frau Köylü den Blick auf die anstehenden Projekte und erwähnte die Registrierung gegen Blutkrebs in Zusammenarbeit mit der DKMS Ende Januar, die Aktionstage Umwelt sowie unser alljährliches Sportfest.

Unser besonderer Dank gilt dem Spender des Schilds Herrn Franz sowie dem Düsseldorfer Malermeister Herrn Austerschmidt für seine Lackierarbeiten.

Die Schülervertretung bestellt den Nikolaus ins Leo-Statz-Berufskolleg

In diesem Jahr besuchte der Nikolaus pünktlich zum Nikolaustag am 6. Dezember das Leo-Statz-Berufskolleg.

Ach was war das Staunen groß, als er plötzlich auf dem Schulhof stand. Feierlich gewandet in seinem roten Mantel, die Mütze auf dem Kopf und den wohlgefüllten Sack dabei, verteilte er Schokoladen-Nikoläuse an die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer als kleine Aufmerksamkeit, denn Fleiß und gegenseitiger Respekt müssen schließlich belohnt werden.

Begleitet wurde die Überraschung mit besinnlicher Weihnachtsmusik.

Das Leo-Statz-Berufskolleg bedankt sich bei dem Team der Schülervertretung für den schönen Nikolaustag. Diesen Tag werden wir bestimmt in guter Erinnerung behalten und noch heute wird gerätselt, wer wohl der lustige Nikolaus war?!

Der Amnesty Briefmarathon am Leo-Statz-Berufskolleg 2019

Den Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2019 feierte das Leo-Statz-Berufskolleg nun das sechste Jahr in Folge mit einem großen, schulweiten Projekttag. Über 20 Klassen aus verschiedenen Bildungsgängen und somit rund 500 Schülerinnen und Schüler sowie viele Kolleginnen und Kollegen nahmen an dem weltweiten Briefmarathon von Amnesty International teil.

An diesem besonderen Tag erfuhren die Schülerinnen und Schüler etwas über die Bedeutung der Menschenrechte und das Unrecht, das Menschen weltweit widerfährt. Sie lernten die Arbeit der Menschenrechtsorganisation Amnesty International kennen und engagierten sich darüber hinaus anschließend direkt, indem sie Briefe für konkrete Menschen in Gefahr schreiben konnten.

Die Initiative des Aktionstages stammt von der internationalen Klasse HS4, die im Politikunterricht unter der Leitung von Frau Abushihab den Tag vorbereitet hat. Viele der internationalen Schülerinnen und Schüler der Klasse HS4 haben selbst bereits Menschenrechtsverletzungen erlebt und konnten die Bedeutung der Menschenrechte und die Dringlichkeit sich zu engagieren auf besondere Art ausdrücken.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Klasse HS4 für den erfolgreichen Aktionstag, unserem Gast Herrn Heinz Geißler von Amnesty International (Jugendreferat Düsseldorf), unserem Schulsozialarbeiter Herrn Netz für die tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung und bei allen engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die vielen geschriebenen Briefe.

Vertreterin von Fridays For Future am Leo-Statz-Berufskolleg

Am 25. November 2019 war als Auftakt des Schulprojekts zum Klimaschutz „Wir lernen für unser Überleben“ Tara Runze von Fridays For Future zu Gast im Leo-Statz-Berufskolleg.

Ca. 200 Schülerinnen und Schüler aus 10 Klassen der Bildungsgänge Handelsschule, Höhere Handelsschule, Kaufleute für Versicherungen und Finanzen, Arbeitsmarktdienstleister und der internationalen Flüchtlingsklasse konnten Fragen stellen zur Entstehung, Organisation, Zielen, Forderungen und Aktionen von FFF oder mit der Aktivistin diskutieren.

Im Rahmen des Projektes werden weitere Aktionen folgen: im Dezember ist ein klimafreundliches Frühstück und eine Kleidertauschparty/Secondhandflohmarkt/Tauschbörse geplant, im kommenden Jahr werden Aktionen zu den Themen Verkehr und Energie sowie ein Spendenlauf für einen Brunnenbau in Afrika durchgeführt.

Am Freitag, den 29. November 2019 war eine weltweite Demonstration zu Klimaschutz. Verschiedene Klassen des Leo-Statz-Berufskollegs haben sich im Rahmen eines Unterrichtsgangs in Düsseldorf daran beteiligt und Tara Runze als Moderatorin der Veranstaltung wiedergetroffen.

Seit dem 3. Dezember 2019 sind im Rahmen des Weltklimakongresses in Spanien alle Staats- und Regierungschefs zusammengekommen und beraten über den Klimaschutz.

Cafe der Schülervertretung am Eltern- und Ausbildersprechtag

In diesem Schuljahr war der 1. Eltern- und Ausbildersprechtag am 4. Dezember 2019 zugleich der erste größere, öffentliche Einsatz für das neue Team der Schülervertretung (SV).

Im Eingangsbereich der Schule bauten die Schülerinnen und Schüler der SV eine kleine Cafeteria auf, in der sich Eltern, Erziehungsberechtigte, Ausbilder/innen und Lehrer/innen zwischen den Terminen mit Kaffee, Waffeln, Kuchen und Obst stärken und dabei rege austauschen konnten.

Die Schülervertretung sowie die freiwillige Helferinnen und Helfer vertraten das Leo-Statz-Berufskolleg mit großem Engagement und viel Spaß an der Sache.

Daher möchten wir uns bei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, allen Unterstützern und Gästen herzlich bedanken!

Abschlussfeier der Kaufleute für Versicherungen und Finanzen 2019 / Erfolg des iPad-Pilotprojekts

Am Freitag, den 29. November 2019 wurden in feierlichem Ambiente in der Aula des Leo-Statz-Berufskollegs den ca. 50 angehenden Kaufleuten für Versicherungen und Finanzen aus den Blockklassen 21, 22 und 24 ihre Berufsschul-Abschlusszeugnisse verliehen.

Nach den Grußworten unseres Schulleiters Andreas Ratzmann und der Vertreterin der Ausbildungsbetriebe Frau Ulrike Bohner (HDI Service AG) nahmen die Auszubildenden ihre Zeugnisse von ihren Klassenlehrern Martina Reef-Ertan, Torsten Wegg und Alexander Roese in Empfang.

Im Rahmen der Bestenehrung wurden in diesem Jahr Maximilian Graetz (Talanx Versicherung), Anika Mockschan (Provinzial Versicherung), Lena Wackermann (Provinzial Versicherung, alle BLG 21), Serwer Osman (ERGO Versicherung) und Zeynep Gökal (Provinzial Versicherung, beide BLG 22) und Mina Goudali (ARAG, BLG 24) als Klassenbeste ausgezeichnet.

Für zwei der drei Klassen endete damit auch die zweieinhalbjährige iPad-gestützte Berufsschulzeit. Die Abschlusszeugnisse belegten, dass im iPad-Unterricht im Vergleich zu den Absolventen aus den Vorjahren genauso gute Abschlussnoten erreicht wurden. Das erfolgreiche und prämierte Projekt und die sehr gute Kooperation mit den Versicherungs-Ausbildungsbetrieben wird im Bildungsgang Kaufleute für Versicherungen und Finanzen in den nächsten Jahren fortgeführt.

Statt musikalischer Begleitung sorgten die drei Klassen in diesem Jahr mit kreativen Videobeiträgen über ihre Lehrerinnen und Lehrer für Lacher. Durch die lustigen Kurzfilme mit zahlreichen Highlights aus der zurückliegenden Berufsschulzeit gab es einige feuchte Augen beim Publikum.

Beim anschließenden „Get Together“ tauschte man sich dann noch einmal gemeinsam mit den Ausbildungsverantwortlichen und Lehrerinnen und Lehrern über Erlebnisse aus den vergangenen zweieinhalb Berufsschul- und Ausbildungsjahren aus.

Wir wünschen unseren Auszubildenden alles Gute für ihre berufliche Zukunft und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen beim berufsbegleitenden Studium an der Düsseldorfer Fachschule für Finanzdienstleistungen!

Ausflug in das Schülerlabor der Bergischen Universität Wuppertal

Am 21. November 2019 unternahmen die HHU1 und HHU2 mit den Lehrerinnen Frau Zais und Frau Czech einen ganztägigen Ausflug zum Schüler-Experimentier-Praktikum (bellbio Labor) der Universität Wuppertal.

Die Schülerinnen und Schüler haben an diesem Tag etwas über den genetischen Fingerabdruck in der Kriminologie gelernt und durften unter wachsamen Augen sogar selbst im Labor experimentieren sowie einen „Kriminalfall“ eigenständig lösen.

Dank der freundlichen und äußerst hilfsbereiten Leitung des Schülerlabors fiel es den Schülerinnen und Schülern sehr leicht im Labor zu arbeiten.

Das Interesse war schon zu Beginn sehr hoch und die Zeit verstrich rasant für die Biologen im weißen Kittel, da es für sie eine neue Erfahrung war, in einem Labor experimentieren zu dürfen. Zum Ende des Tages werteten die Schülerinnen und Schüler ihre Gruppenergebnisse aus und konnten den Kriminalfall tatsächlich lösen.

Die Klassen bedanken sich herzlich bei der Leitung des Schülerlabors für diese tollen Einblicke.

Das Leo-Statz-Berufskolleg möchte auch in Zukunft den Biologieunterricht außerhalb der eigenen Räumlichkeiten fördern und freut sich auf weitere gute Zusammenarbeit mit der Universität Wuppertal.

Dank an alle Teilnehmer unseres Berufsinformationstages 2019

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den nachfolgenden Unternehmen, Behörden und Institutionen, die an unserem Berufsinformationstag (BIT) am 19. November 2019 teilgenommen haben und so dazu beigetragen haben, dass an diesem Tag insgesamt 24 Klassen einen wichtigen Schritt in das Berufsleben beschreiten konnten.

DACHSER SE, DHL Global Forwarding, BARMER, Apothekerkammer Nordrhein, Landeshauptstadt Düsseldorf, Education First, Hauptzollamt Düsseldorf, Debeka-Versicherung, Finanzamt Düsseldorf-Süd, SVG Nordrhein Assekuranz-Service GmbH, gbs – Gesellschaft für Banksysteme GmbH, Lurz und Hölscher Versicherungsmakler GmbH, Mercer Deutschland GmbH, IT.NRW, Breuninger, Schenker Deutschland AG, RSD Retail Service/Peek und Cloppenburg, Wenko-Wenselaar Gmbh & Co. KG, Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Vallourec Deutschland GmbH, Provinzial Rheinland Versicherung AG, Autohaus Adelbert Moll GmbH & Co. KG, Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Edeka Paschmann, Polizeipräsidium Düsseldorf, Bayer AG, Hochschule Düsseldorf, Steuerberaterkammer Düsseldorf, IHK Düsseldorf, BMW AG Niederlassung Düsseldorf, Bundesagentur für Arbeit, Versorgungswerk der Apothekerkammer

Außerdem gilt unser Dank den betreuenden Lehrkräften, ohne die ein solcher Tag ebenfalls nicht möglich wäre.

Vielen Dank!

Das Theaterstück „Benjamin und Mohammed“ von der Theatergruppe „Die Blickwandler“

Am Montag, den 11. November 2019 wurde in der Aula des Leo-Statz-Berufskollegs das Theaterstück „Benjamin und Mohammed“ von der Theatergruppe „Die Blickwandler“ aufgeführt. Das Stück thematisierte die Konflikte von jungen Migranten mit den traditionell Wertevorstellung der Eltern, spielte Situationen mit Alltagsrassismus nach und befasste sich damit, „was es bedeutet, ein echter Mann zu sein“ in unterschiedlichen kulturellen Kontexten.

Das Theaterstück entstand nach einer Ausschwitz-Gedenkstättenfahrt im Jahr 2017. Die Theatergruppe gehört zu „HeRoes“, einem Projekt der Jugendhilfe Duisburg, das junge Männer mit internationalen Familiengeschichten zu Multiplikatoren ausbildet, damit sie in Schulen wichtige Themen wie Gleichberechtigung, Ehre und Menschenrechte schauspielerisch thematisieren und damit einen Beitrag zur Annäherung der Kulturen und Ablehnung des alltäglichen Rassismus erreichen.

Wir bedanken uns sehr bei den Blickwandlern für die teils sehr amüsante und schauspielerisch hervorragende Darbietung, die mit gekonntem Tiefgang und Humor, ernste Inhalte in Theatersequenzen darboten.

Besonders gilt unser Dank den Gruppenleitern Burak Yilmaz und Gandhi Chahine sowie Frau Anne Dierenfeldt von Schule ohne Rassismus und Herrn Benjamin Schulz von der Gewaltprävention Düsseldorf, die uns diesen beeindruckenden Vormittag ermöglicht haben.

Professionelle Bewerbungsfotos

Am Donnerstag, 7. November 2019, kommt ein professioneller Fotograf zum Leo-Statz-Berufskolleg.

Zwischen 8.00 Uhr und 14.00 Uhr hat jede Schülerin und jeder Schüler die Chance, sich für zukünftige Bewerbungen fotografieren zu lassen.

Kosten: 15,00 Euro (Foto auf USB-Stick)

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bis zum 5. November 2019 bei Herrn Netz.

Tel.: 0157-34664654 oder netz@leo-statz-berufskolleg.de