Anne-Frank-Gedenktag am Leo-Statz-Berufskolleg

Am 12. Juni, dem Geburtstag von Anne Frank, fand an unserer Schule ein Anne-Frank-Gedenktag statt. Mit dem Aktionstag erinnern wir an Anne Frank und ihre Helfer, die sich der Judenverfolgung im Nationalsozialismus aktiv widersetzten.

Rund 250 Schülerinnen und Schüler bereiteten sich vorab im Unterricht auf den Aktionstag vor, indem sie die Geschichte von Anne Frank kennenlernten und Fragen zum Motto des Tages „Helfen und Widerstand“ beantworteten.

Die Handelsschule (HS4) führte durch eine großformatige Plakatausstellung, in der mutige Menschen, die Widerstand geleistet haben, vorgestellt wurden. Ein Modellhaus veranschaulichte den Schülerinnen und Schülern während der Ausstellung das Versteck der Familie Frank und der anderen Verfolgten im Hinterhaus in Amsterdam.

Die leitende Klasse initiierte ebenfalls nach einer kleinen Präsentation zu Anne Frank und Filmsequenzen von Zeitzeugen eine Gesprächsrunde mit Schülerinnen und Schülern. Fragen wie: „Was bedeutet es heute, verfolgten Menschen zu helfen?“, „Warum ist es wichtig, an Menschen zu erinnern, die gegen die Nationalsozialisten gekämpft haben?“ und „Was können wir tun, wenn Menschen wegen ihrer Religion, Herkunft, Sexualität oder ihres Aussehens ausgeschlossen oder angegriffen werden?“ wurden miteinander diskutiert.

Alle Schülerinnen und Schüler hatten im Anschluss die Gelegenheit, ihre Gedanken zur Beantwortung der Fragen in einem „Tagebuch für Anne Frank“ niederzuschreiben. Die gesammelten Ideen und Worte zum Gedenktag wurden in einem A3 Tagebuch zusammengeführt und bietet den Schülerinnen und Schülern des LSBK die Gelegenheit auch nach dem Aktionstag an Anne Frank und ihre Helfer zu denken.

Ziel des Anne-Frank-Gedenktages am Leo-Statz-Berufskolleg ist es, an Anne Frank und den Holocaust zu erinnern, das Engagement für eine demokratische Gesellschaft zu stärken und sich aktiv gegen Antisemitismus und Rassismus einzusetzen.

Digitales Lernen als Pilotprojekt (14.05.2018)

Die Rheinische Post berichtete am 14. Mai 2018 über unser aktuelles Pilotprojekt bezüglich des Einsatzes von iPads im Berufsschulunterricht von Kaufleuten für Versicherungs- und Finanzwirtschaft.

Den kompletten Artikel finden Sie »hier.

Glückwünsche zum Aufstieg in die 1. Bundesliga

Wir gratulieren unserem Kooperationspartner Fortuna Düsseldorf zum Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Klassenfahrt der HS4 nach Barcelona

Lange hatten sich alle Beteiligten darauf gefreut, bevor es am Sonntag, 15. April endlich soweit war: Klassenfahrt der HS4 nach Barcelona.

Vom Treffpunkt Düsseldorf Hauptbahnhof aus ging es für die 18 Schülerinnen und Schüler in Begleitung der Klassenlehrerin Frau Abushihab und dem stellvertretenden Klassenlehrer Herrn Jürgenlohmann um 16:00 Uhr mit dem Zug Richtung Flughafen Köln / Bonn. Pünktlich um 20:55 Uhr startete der Flieger. Für einige Jugendliche ein besonders aufregender Moment, da sie bis dahin noch nie mit dem Flugzeug gereist waren. Ein wenig erschöpft, aber voller Vorfreude auf die kommenden Tage wurde um Mitternacht eingecheckt im BCN Sporthostel.

Die folgenden Tage waren bei herrlichem Wetter gespickt mit vielen Highlights. Neben einer Stadtrallye stand die Erkundung der örtlichen Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Beeindruckt waren alle von der abendlichen Besichtigung der Sagrada Familia, dem Besuch des Parc Güel in den frühen Morgenstunden bei Sonnenaufgang sowie der Führung durch Europas größtes Fußballstadion Camp Nou, das ca. 100.000 Fußballfans des FC Barcelona Platz bietet. Besonders in Erinnerung bleibt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sicherlich auch die gemeinsame Fahrradtour durch verschiedene Stadtviertel und über die Strandpromenade von Barceloneta mit anschließendem Tapas-Essen.

Um die Klassenfahrt standesgemäß ausklingen zu lassen, gab es mittwochs einen Paella-Abend, der nicht nur die Gelegenheit bot, das spanische Nationalgericht zu entdecken, sondern vor allem auch das in den vergangenen Tagen gemeinsam Erlebte in aller Ruhe Revue passieren zu lassen.

Am Donnerstag, 19. April ging dann um 18:00 Uhr der Flieger zurück nach Düsseldorf. Neben einigen Souvenirs brachten alle Beteiligten gegen Mitternacht tolle Eindrücke, witzige Anekdoten und das Gefühl mit nach Hause, einige ganz besondere Tage außerhalb des normalen Schulalltages gemeinsam verbracht zu haben.

Abschlussfahrt nach Paris

Der Französischkurs der HHO4 (Oberstufe) unternahm vom 12. April bis zum 15. April 2018 eine Kursfahrt nach Paris. Vom zentral gelegenen Hotel aus wurden der Eiffelturm, der Louvre, Notre-Dame, Montmartre und viele weitere schöne Orte besichtigt.

Die vielfältige Kultur der französischen Hauptstadt hat dem Kurs sehr gut gefallen und die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß.

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen starten mit iPad-Pilotprojekt in Berufsschule 4.0

Am Montag, den 9. April 2018 begrüßten wir an unserer Dependance in der Kirchfeldstraße die ersten iPad-Klassen im Bildungsgang der Kaufleute für Versicherungen und Finanzen. Nach der Begrüßung durch die Schulleitung und die Bildungsgangleitung nahmen die 32 neuen Auszubildenden der beiden Klassen BLG 21 und BLG 22 vor den Augen der Fachlehrerinnen und Fachlehrer ihre iPads in Betrieb.

Nach Monaten der Planung und Vorbereitung seitens der Lehrer des Leo-Statz-Berufskollegs, der Vertreter der beteiligten Ausbildungsbetriebe (Ergo, Provinzial, Sparkassen Direktversicherung, Talanx) und des Europa-Verlags geht das IPad-Pilotprojekt nun endlich los.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Freude und die Bereitschaft für innovatives und digitales Arbeiten im Zeitalter von Ausbildung 4.0.

Das Jugendinformationszentrum zeTT stellte sich unseren Schülerinnen und Schülern vor!

Das städtische Jugendinformationszentrum zeTT stellte seine Einrichtung und das digitale Jugendportal www.youpod.de am 16. März 2018 im Leo-Statz-Berufskolleg vor.

Beide Stellen bieten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Düsseldorf eine Anlaufstelle sowie Informationen zu Themen wie Freizeit, Schule und Ausbildung an. Zudem arbeitet das zeTT mit verschiedenen Kooperationspartnern wie der Diakonie, dem Eurodesk, dem Jugendring oder der Verbraucherzentrale zusammen. So kann ein breites Spektrum von Themen, die Jugendliche interessieren und bewegen, professionell abgedeckt werden.

Das Leo-Statz-Berufskolleg bedankt sich beim „zeTT“ und bei „Youpod“, dass das Thema Jugendinformation und die Möglichkeiten der Unterstützung für unserer Schülerinnen und Schüler konkret vorgestellt wurde.

Berufswahl-Siegel Kongress NRW am 22.02.2018

Das SIEGEL-Netzwerk NRW hatte am 22.Februar 2018 zum 2.Berufswahl-Siegel Kongress NRW in Düsseldorf eingeladen.

Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung NRW, Schirmherrin des Berufswahl-Siegels NRW und mehr als 200 Vertreterinnen und Vertretern aus Schulen, die mit dem Berufswahl-Siegel NRW ausgezeichnet wurden, haben am dem 2. Berufswahl-Siegel Kongress NRW am 22.02.2018 in Düsseldorf teilgenommen.

Dabei stand der gegenseitige Austausch der ausgezeichneten Schulen im Zentrum des Tages.

Sich informieren, voneinander lernen und anderswo erfolgreiche Modelle selbst ausprobieren – dazu diente dieser Tag. In einem Gallery-Walk hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich über eine Fülle von Angeboten ausgewählter „Siegel-Schulen“ zu informieren, Kontakte knüpfen und Ideen auszutauschen. Mit von der Partie waren auch zwei Vertreter vom Leo-Statz-Berufskolleg, die viele Ideen und Impulse für die Studien/-Berufsorientierung für unsere Schule mitnehmen konnten.

Das Leo-Statz-Berufskolleg ist im Januar 2015 mit dem Siegel Berufswahl– und ausbildungsfreundliche Schule ausgezeichnet worden. An unserer Schule arbeitet ein engagiertes Team von zehn Kollegen, die unsere Vollzeitschüler mit unterschiedlichen Angeboten zur Berufsorientierung unterstützen. Dazu gehören unter anderen das Fach Berufswahl, die Erstellung vor professionellen Bewerbungsfotos und Mappen als auch die schuleigene Berufsmesse (BIT) sowie die Organisation von Berufsberatungsgespräche.

Im Laufe dieses Jahres wird unsere Schule von einer externen Kommission im Rahmen eines Audits besucht, um das Berufswahl-Siegel erneut zu erhalten.

Rosenverkauf für einen guten Zweck // Die Schülerverteter initiieren und organisieren eine Schüler-für-Schüler-Aktion

Die Klassensprecher der Höheren Handelsschule, Handelsschule und der Kaufmännischen Assistenten für Informationsverarbeitung (ipad-Klassen) haben im Rahmen der monatlichen Schulverteter-Sitzung die Idee entwickelt, am Valentinstag einen Rosenverkauf selbstständig zu organisieren. Das SV-Team entwarf unter Anleitung des Verbindungslehrers ein Plakat, um für ihre Verkaufsaktion schulintern Werbung zu machen.

An drei Tagen (06.02; 07.02; 13.02) werden jeweils in der ersten großen Pause im Raum F6 (Gebäude Friedenstrasse) Rosen von einem Schüler-Team an ihre Mitschüler sowie an die Lehrer verkauft. Es ist geplant, den Verkaufserlös für einen guten Zweck im Sinne unserer Schüler zu verwenden. Bereits am vergangenen Elternsprechtag haben unsere Schülerverteter selbstständig ein Kaffee- und Kuchenbuffet organisiert, um die Eltern und Lehrer zu bewirten.

Freie Schulplätze / Anmeldestart ab 02.02.2018

Das Leo-Statz-Berufskolleg bietet ab August 2018 verschiedene Schulplätze an, die zum Erwerb von unterschiedlichen Abschlüssen führen können:

  • Volle Fachhochschulreife (Bildungsgang Kaufmännischer Assistent für Informationsverarbeitung: Eingangsvoraussetzungen Fachoberschulreife)
  • Schulischer Teil der Fachhochschulreife (Bildungsgang: Höhere Handelsschule; Eingangsvoraussetzung: Fachoberschulreife)
  • Mittlerer Schulabschluss (Bildungsgang Handelsschule; Eingangsvoraussetzung: Hauptschulabschluss Kl. 10)

Schülerinnen und Schüler, die nach dem Sommer 2018 Interesse an einem Schulplatz haben, können sich selbstverständlich bei uns bewerben. Bitte melden Sie sich vorab für ein Beratungsgespräch »hier online an.

Die Beratungstermine zur Anmeldung entnehmen Sie bitte »hier.